Deadpool 2

FSK 16

Deadpool 2 von Regisseur David Leitch ist die Fortsetzung zum Film Deadpool. Der US-amerikanische Actionfilm mit satirischen Elementen erschien am 17. Mai 2018 in den deutschen Kinos. Die Titelfigur wird wie im 1. Teil von Ryan Reynolds verkörpert und basiert auf der gleichnamigen Comicfigur von Marvel Comics. Es handelt sich um den 11. Film des X-Men-Franchises.

Kurzinhalt

Zwei Jahre nach den Ereignissen des ersten Films ist Wade Wilson alias Deadpool ein Auftragsmörder geworden, der weltweit arbeitet und verschiedene Kriminelle tötet. Nach einem abgebrochenen Anschlag auf den Anführer eines Drogenkartells in seiner Heimatstadt kehrt er nach Hause zu seiner Freundin Vanessa zurück, um ihren gemeinsamen Jahrestag zu feiern. Später in der Nacht lässt der Drogenboss Wade zu Hause angreifen und Vanessa kommt dabei ums Leben. Wade jagt den Boss und tötet ihn. Nach mehreren Versuchen sich selbst um die Ecke zu bringen, sprengt er sich schließlich in die Luft. Die körperlichen Überreste werden von Colossus eingesammelt und auf das Anwesen der X-Men gebracht. Seine Selbstheilungskräfte lassen ihn körperlich genesen, allerdings ist er seelisch am Ende. Die X-Men versuchen mit Aufträgen aus der Trauer zu holen. Bei einem dieser Aufträge trifft Wade auf den Jungen Russell, der in einem Heim für Mutanten gequält wurde. Da er glaubt mit der Rettung des Jungen auch sich retten zu können, setzt er sich fortan für ihn ein. Doch der kleine Russell ist schwer zu beschützen. Cable, ein Mutant aus der Zukunft macht Jagd auf ihn, da Russel für den Tod seiner Familie verantwortlich ist. Alleine kann Deadpool ihm nicht entgegentreten, also schart er einige neue und auch alte Freunde um sich, um als Team für Gerechtigkeit zu sorgen. Leichter gesagt als getan…

Darsteller

Ryan Reynolds: Wade Wilson / Deadpool, Juggernaut, er selbst
Josh Brolin: Nathan Summers / Cable
Julian Dennison: Russell Collins / Firefist
Zazie Beetz: Neena Thurman / Domino
Stefan Kapičić: Colossus (Stimme)
Brianna Hildebrand: Ellie Phimister / Negasonic Teenage Warhead
Morena Baccarin: Vanessa Carlysle
Karan Soni: Dopinder
T. J. Miller: Jack „Weasel“ Hammer
Leslie Uggams: Blind Al
Eddie Marsan: Waisenhaus-Direktor
Terry Crews: Jesse Aaronson / Bedlam
Lewis Tan: Gaveedra Seven / Shatterstar
Bill Skarsgård: Axel Cluney / Zeitgeist
Rob Delaney: Peter W.
Brad Pitt: Telford Porter / Vanisher
Shiori Kutsuna: Yukio
Jack Kesy: Thomas Cassidy / Black Tom Cassidy
James McAvoy: Professor Charles Xavier
Tye Sheridan: Scott Summers / Cyclops
Evan Peters: Peter Maximoff / Quicksilver
Nicholas Hoult: Dr. Hank McCoy / Beast
Alexandra Shipp: Ororo Munroe / Storm
Kodi Smit-McPhee: Kurt Wagner / Nightcrawler
Matt Damon: Luke (Redneck #1)
Alan Tudyk: Redneck #2

Kritik

Deadpool erhielt nach dem Erfolg des ersten Teils eine ebenbürtige Fortsetzung. Vollgepackt mit namhaften Cameos und aberwitzigen Ideen, versucht der zweite Teil die Messlatte höher zu legen. Mit höherem Budget lässt sich eben auch mehr umsetzen. Die Actionszenen können sich sehen lassen und müssen sich keinesfalls vor anderen Genrevertretern verstecken. Und das ist bemerklich, da der Film eher von seinen komischen Momenten lebt. Zu den Charakteren muss man nicht viel sagen, da diese durch Reynolds` One-Man-Show eher im Hintergrund agieren und selten aufspielen können. Einzig Josh Brolin schafft es Deadpool merklich entgegen zu spielen, wobei er mit seiner Ernsthaftigkeit manchmal nicht ganz ins Gesamtbild zu passen scheint. Die Gastauftritte von einigen Hollywoodstars sind geschickt eingebaut und bringen ihre Lacher zu Recht. Wie auch im Vorgänger schafft es die Fortsetzung, neben Gewalt und Anarcho-Humor, ebenso ernste und warmherzige Töne zu treffen. Leider lässt der Film die Innovation des ersten Teils vermissen, was allerdings nicht zu vermeiden war. Dennoch lohnt sich der Film nicht nur wegen der unkonventionellen Herangehensweise an das Superheldengenre, sondern auch wegen der soliden Umsetzung der Actionszenen.

Fazit

Klasse Fortsetzung für den Antihelden, die zwar den Charme des Vorgängers vermisst, aber durch Zuspitzung der Grundzutaten stets überzeugen kann.

LG Richie