Aquaman

FSK 12

Aquaman ist eine Comicverfilmung aus dem Jahr 2018 von Regisseur James Wan. Der Film stellt den sechsten Teil des DC Extended Universe dar. Es ist nach Justice League die erste Soloadaption über diesen Charakter für das Kino.

Kurzinhalt

In Maine rettet der Leuchtturmwärter Thomas Curry während eines Sturms Atlanna, die Prinzessin von Atlantis. Die beiden verlieben sich unsterblich ineinander und bekommen einen Sohn. Arthur besitzt übermenschliche Kräfte und kann mit Meereslebewesen kommunizieren. Atlanna ist gezwungen, ihre Familie aufzugeben und nach Atlantis zurückzukehren. Sie vertraut ihrem treuen Berater Nuidis Vulko die Aufgabe an, Arthur auszubilden. Unter Vulkos Führung wird Arthur ein geschickter Krieger, von den Atlantern wird er jedoch als Mischling abgelehnt.

Ein Jahr nach der Invasion von Steppenwolf (siehe Justice League) sieht sich Arthur einer Gruppe von Piraten gegenüber, die versuchen, ein Atom-U-Boot zu entführen. Ihr Anführer stirbt während des Kampfes, während sein Sohn Rache an Arthur schwört. Später wird Atlantis von diesem U-Boot angegriffen. Arthur´s Halbbruder Orm nutzt den Angriff als Vorwand, um der Oberwelt den Krieg zu erklären. König Nereus von Xebel schwört Orm Treue, aber seine Tochter Mera, weigert sich, ihnen zu helfen. Sie reist in die Oberwelt, um Arthur um Hilfe zu bitten. Arthur begleitet Mera widerstrebend zu einem Treffen mit Vulko, der Arthur auffordert, den Dreizack von Atlan zu finden, ein magisches Artefakt, das einst dem ersten Herrscher von Atlantis gehörte, um seinen rechtmäßigen Platz als König zurückzuerobern. Fortan müssen sie sich gegen Orm´s Handlanger wehren, angeführt durch Black Manta. Kann Arthur den Dreizack rechtzeitig finden um diesen Krieg abzuwenden?

Darsteller

Jason Momoa:                         Arthur Curry / Aquaman
Amber Heard:                         Mera
Willem Dafoe:                         Nuidis Vulko
Patrick Wilson:                      Orm / Ocean Master
Dolph Lundgren:                   König Nereus
Nicole Kidman:                       Königin Atlanna
Ludi Lin:                                     Murk, Anführer der Frontarmee von Atlantis
Yahya Abdul-Mateen II:     David Kane / Black Manta
Temuera Morrison:              Thomas Curry

Kritik

Als alteingessesener Marvel-Fan begegne ich DC-Verfilmungen eher skeptisch, da die Vorgänger dieses Universums nicht unbedingt alle Erwartungen erfüllen konnten. Aber: Was für ein Wahnsinnsfilm!
Das farbernprächtige Setting und der heitere Erzählton erinnert stark an die Marvel-Produktionen. Allerdings ist das nicht der Hauptgrund, der mich positiv beindruckt hat. Es scheint als würde das Charisma von Jason Mamoa genügen, um den Film aufzuwerten und dem Charakter seinen eigenen Stempel aufzudrücken. Mamoa spielt mit einer unvergleichlichen Präsenz diesen Charakter, als wäre er nur für ihn geschrieben worden. Aquaman wird zu einer Art Kumpel, den man selbst um sich scharen möchte. Auch die Nebendarsteller sind imposant besetzt. Nicole Kidman, Willem Dafoe und Dolph Lundgren tummeln sich hier unter Wasser. Die Action ist großartig umgesetzt und bietet unter anderem eine Kamerafahrt, die momentan Ihresgleichen sucht. Der Story lässt sich leicht folgen, obwohl einige Passagen auch an die Intrigen aus Game of Thrones erinnern. Die Effekte sind bombastisch und lassen die Unterwasserwelt beinahe lebensecht erstrahlen. Solche Verfilmungen sollte sich DC als Vorbild für kommende Produktionen nehmen.

Fazit

Knallbuntes Actionfeuerwerk, das die Frage aufwirft: Warum denn nicht gleich so? Bitte mehr davon!

LG Richie